previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Fluid Resilience shares the subtle and amplified connection of water in Nature through a lens of socio-ecological Resilience, in the processes of reconnecting to the biosphere.

Dates

 

15.10.2020 - 19:00

Open General Rehearsal

Please email to reserve tickets:
anmeldung@tanzfabrik-berlin.de *

16.10.2020 - 19:00 & 17.10.2020 - 19:00 & 18.10.2020 - 16:00

Performances

www.tanzfabrik-berlin.de/en/programm

Tickets: 15€ / red. 10€

Due to limited seating please book in advance.

18.10.2020 18:00 (CET )

Live Talk & Webinar after the Performance

Join Senior Research Fellow Dr. Allyson Quinlan and Shannon Cooney with international guests on the topics of resilience, and social (cultural) – ecological adaptive systems theory and practice.

Register via email by 18.10.2020 at 12:00 to:
anmeldung@tanzfabrik-berlin.de *

* Please provide in the email your first and last name, and indicate which format you wish to attend.

Artists

Concept, choreography, performance: Shannon Cooney

Co-creative performers: Jared Gradinger, Sigal Zouk

Dramaturge: Igor Dobricic

Sound: Marla Hlady

Light: Emese Csornai

Dress: Nina Gundlach

Biologist/Resilience Practitioner: Allyson Quinlan

Production Manager: Diego Nawrath

Co-Operative producer: Tanzfabrik-Berlin

Press

Im Wesentlichen fließend

von Alexandra Hennig, 19. Oktober 2020

Im Rahmen von OPEN SPACES der Tanzfabrik Berlin zeigt die in Berlin lebende, kanadische Choreografin Shannon Cooney mit „Fluid Resilience“ einen Zugang zum Festivalmotto: How to get in Touch with…
Drei Tänzer*innen auf weißem Tanzteppich im offenen Studio, Stühle für das Publikum an allen vier Bühnenseiten platziert, dezentrale Blickachsen, geöffnete Fenster, Kostüme in gedeckten Farben und mit klaren Linien; irgendwo in diesem horizontalen Setting das schlichte Bühnenbild: ein chromfarbenes Behältnis, da herum eine lose Ansammlung von leeren Gläsern und eine Wasserkaraffe vor Mikrophonen. Shannon Cooney, Jared Gradinger und Sigal Zouk lassen sich nieder, gießen Wasser in drei Gläser – akustisch verstärkt dringt das Sprudeln und Überlaufen bis an den Rand der Bühne, sie führen die Gläser mit sehr viel Bedacht zu ihren Mündern, schauen einander mit ruhigen und offenen Blicken in die Augen, trinken.

Den kompletten Artikel online lesen.

pdfTanzschreiber - Fluid resilience PDF606.04 KB


Herbstfestival der Tanzfabrik - Tauchgang ins Offene

Berliner Zeitung 19.10.2020 Elena Philipp

BerlinVerstünde man Theater als Prosa, dann wäre Tanz: Lyrik. Sinnliche Eindrücke erschaffend. Bedeutungen verdichtend und Kontexte verwebend, auf eine assoziative statt argumentierende Weise. Mitunter hermetisch. Diese Vorstellung im Kopf kann man die beiden Auftakt-Premieren zum dreiwöchigen Programmschwerpunkt „Open Spaces“ der Tanzfabrik in den Uferstudios gelöst auf sich wirken lassen.

Den kompletten Artikel online lesen.

pdfTauchgang ins Offene, Berliner Zeitung1.15 MB

 

Sponsors

 

With support from Dance Ireland Choreographic research residency 2019, Canadian Wilderness Artist Residency 2019, The Farm Studios Rajasthan Residency 2020 With funding from The Canada Council for the Arts, Canada in Germany Special Initiative, the government of Canada and co-operative partner Tanzfabrik Berlin. The project is part of the culture program related to Canada’s Guest of Honour presentation at the Frankfurt Book Fair in 2020. We acknowledge the support of the Canada Council for the Arts and the Government of Canada.

www.shannoncooney.org

www.tanzfabrik-berlin.de

 

FBF2020/2021 Official
Canada Concil for the Arts
Wordmark Canada
Dance Ireland
Tanzfabrik Berlin